Intelligent altern

Sogenanntes “Soft-Aging” oder “Anti-Aging” sind bekannte Schlagworte, um gesünder und bewusster, sprich schlauer bzw. intelligenter die jeweiligen Lebensabschnitte zu genießen. Wir unterstützen Sie dabei, Abbauprozesse zu vermindern, eigene Risikofaktoren zu erkennen, sie zu vermeiden und/oder zu behandeln.

Intelligent altern

Sie können Einfluss nehmen auf Ihren Lebensstil, Ihre Ernährung, körperliche Aktivität und die tägliche Stressverarbeitung. Hormonstatus, Fettwertuntersuchungen sowie Leber- oder Nierenwerte können dabei für bestimmte Fragestellungen von großer Bedeutung sein. Ein niedriger Östrogenspiegel führt bei vielen Frauen zu Hitzewallungen und Schweißausbrüchen und erschwert häufig die Wechseljahre. Immer mehr Untersuchungen zeigen einen deutlichen Zusammenhang zwischen Gehirnfunktion und insbesondere einem ausgeglichenen Hormonhaushalt. Ein DHEA- Mangel kann die Ursache für Leistungsschwäche sein, ein Melatoninmangel kann Schlafstörungen bewirken. Falsche Ernährung oder Störungen im Schilddrüsenhormonhaushalt können Haarausfall und Hautprobleme verursachen. Einige Beispiele, die aufzeigen, dass bei bestimmten Problemen die Ursachen gemeinsam erörtert werden können, um möglicherweise entsprechende Untersuchungen zu veranlassen.